FLÜCHTLINGSHEIM IN NORDERSTEDT

Unter Vorgabe einer Kubatur fertigten wir einen Entwurf mit Schrägdach und drei Geschossen an, jedoch hat uns dieser Entwurf aufgrund seiner Starrheit der Vorgabe nicht überzeugt und so kam es zu einem weiteren Entwurf. Dabei haben wir die Modulbauweise wie gewünscht berücksichtigt und den Bau mit einer neuen Fassade von dem sonst so üblichen Image einer Einrichtung für Geflüchtete befreit. Dazu sehen wir wahlweise eine Fassade aus Holz oder Kunststoffplatten vorgesehen, die Fensterelemente farblich und dimensional abgehoben und für eine offene Atmosphäre durch bodentiefe Fenster über beide Geschosse sowie eine Galerie einen hellen Innenraum geschaffen.

Bei der Planung der einzelnen Wohnräume haben wir praktisch und flexibel gedacht, in dem wir jeden Raum im Erdgeschoss auf der Nord- und Südseite durch Türen miteinander verbunden haben und so jede Familie entscheiden